Demminer Gespräche zum Thema Hafenentwicklung

Am Donnerstag, den 25.08.2022 findet ab 18:00 Uhr eine neue Ausgabe der Demminer Gespräche im Lübecker Speicher Demmin statt. Zentraler Punkt der Diskussion wird die Entwicklung des Hafengeländes in Demmin sein. Auf dem Podium diskutieren  Bauamtsleiter Dietmar Schmidt, Bürgermeister Thomas Witkowski und Herrn Hegemann, Geschäftsführer der IPO Unternehmensgruppe aus Greifswald. Nach der ca. 40 minütigen Diskussion wird es Arbeitsgruppen geben, in denen ermittelt wird welche Bestände, Zustände und Potentiale der Hafen hat, um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Region zu befördern. Dabei werden sowohl industrielle als auch touristische Hafennutzungen betrachtet. Gleichzeitig wird Wohn- und Freiraumplanung mitgedacht.

Termin: Do, 25.08.2022
Zeit:        18:00 Uhr
Ort:        Lübecker Speicher Demmin

Premiere Hörspaziergang

Die Hansestadt Demmin mit anderen Augen sehen, sie aus einer neuen Perspektive erfahrbar machen und die vielen positiven Facetten dieser Stadt zum Strahlen bringen – das war der Impuls des Projektteams.Entlang einer 2km langen Route hören die Besucherinnen und Besucher während eines gemeinsamen Spaziergangs durch die Stadt über Kopfhörer eine Klangcollage aus verschiedenen Interviewzitaten, Originaltönen und eigens komponierter Musik. Bei „Demmin. Schritt für Schritt.“ wird nicht nur einiges für die Ohren, sondern auch viel für die Augen geboten: Tanz-, Theater- und Akrobatikszenen verbinden sich mit dem Gehörten zu einem abwechslungsreichen Live-Erlebnis. Unterstützt wird das Demminer Projekt von Mitgliedern örtlicher Akrobatik-, Tanz- und Schauspielgruppen. Sein Entstehen verdankt der Hörspaziergang jedoch ganz besonders den vielen Demminerinnen und Demminer, die in Interviews von ihren Gedanken und Erinnerungen erzählt haben. Premiere des Hörspaziergangs ist am 02. September 2022 um 18 Uhr, Treffpunkt ist der Pavillon im Marienhain. Weitere Aufführungen sind am 03.,10. und 11.09. jeweils um 18 Uhr. Der VVK startet am 01.08.22., Tickets (15€/10€ erm.) gibt es im T30 e.V. in der Treptower Str. 30 (Mo 9-13, Di 9-11, Do 14-17Uhr) sowie in der Stadtinformation Demmin. Hinweis: Die Strecke ist nicht barrierefrei.

Kulturfloß Peene ist unterwegs

Das Kulturfloß Peene ist nun unterwegs und bringt Kultur an die abgelegensten Stellen in Mecklenburg-Vorpommern. Vier Künstler und KünstlerInnen fahren nun zwischen Anklam und Verchen mit ihren Instrumenten von Ort zu Ort. den Auftakt machte BIRKE. Momentan reist Johanna Zeul von Verchen über Trittelwitz, Loitz und Gützkow nach Stolpe. Danach übernimmt Flaxmill mit irischer Musik das Boot und übergibt es dann zum Schluß an TubaLibre. Friedemann musste aus persönlichen Gründen leider seine Tour absagen und wird von TubaLibre ersetzt.

Kulturfloß Peene nimmt Fahrt auf

Nur noch wenige Wochen, dann sticht das Kulturfloß Peene wieder in den Amazonas des Nordens. Wir freuen uns auf vier Künstler*innen die sämtliche Wasserwanderrastplätze und andere schöne Orte direkt an der Peene für einen Abend mit Musik füllen. Folgende Orte werden von den Künstlern mit dem Hausboot angefahren:
Vom 12.07-16.07 steuert Birke alone das Floss. Haltestellen sind: Anklam, Gützkow, Loitz & Demmin. Danach übernimmt Johanna Zeul den Kahn und reist bis zum 22.07. zwischen Verchen und Stolpe. Im Anschluss wird Flaxmill das Ruder übernehmen und in Anklam, Liepen, Trittelwitz & Verchen auftreten. Die Schlussrunde fährt dann Friedemann von Demmin nach Stolpe.

Logo Kulturfloß

Neues Projekt: Kulturfloß Peene

Seit vielen Jahren fährt das Kulturfloß schon über die Peene. Thomas Thielicke und Babsi Thomsen haben von der Villa Eden Peene in Gützkow haben einen perfekten mobilen Kulturort erschaffen. Ein Hausboot, welches mit Künstlern bepackt im Sommer über die Peene schippert und Kultur dort hinbringt, wo sonst keine stattfindet.
Seit diesem Jahr fährt das Kulturfloß unter der Flagge des T30 zwischen Anklam & Kummerower See, da sich Thomas und Babsi anderen Projekten widmen.
Der Vorpommern Fonds unterstützt das Projekt im Jahr 2022 & 2023.

Podcast mit Bürgermeister Thomas Witkowski ist online

Seit Januar 2022 haben wir einen Podcast aufgelegt. Unser Stammgast wird der Demminer Bürgermeister Thomas Witkowski sein. Wir wollen den Bürgern die Möglichkeit geben, Ihre Fragen direkt an den Demminer Verwaltungschef zu stellen und auch den kleinen Themen Raum geben. Es sollen aktuelle Themen des Demminer Stadtgeschehens diskutiert werden die die Bürger und Verwaltung beschäftigen. Wir haben in den Podcast verschiedene Rubriken eingebaut. Wer gerne auch eine Frage stellen mag, der schickt bitte eine WhatsApp Sprachnachricht an 0162-4829118 oder eine Sprachnachricht an info@t30-demmin.de.
Die erste bereits erschienene Ausgabe könnt ihr in unserem Youtube-Kanal nachhören. Außerdem läuft der Podcast im Radio Malchow und im Radio Malchin.

Bürgerbeteiligung: Wir schauen nach Tribsees

Leerstand, schließende Geschäfte, viel Verkehr und wenig schöne Aufenthaltsorte in der Innenstadt sind häufig eine Herausforderung für Kleinstädte. Auch Demmin steht vor einigen Herausforderungen und möchte diese in naher Zukunft angehen. Die Gestaltung des Hafenareals, die Verkehrsführung und auch die Belebung der Innenstadt beschäftigt die Bürger*Innen und Verwaltung schon seit einiger Zeit.
In einer mehrteiligen Veranstaltungsreihe wollen wir mal in die Region um Demmin schauen. Wir wollen euch verschiedenen Städte und ihre Vorgehensweise zu kooperativen Stadtentwicklung vorstellen.
Moderatorin Siri Frech ist Landschaftsarchitektin und Expertin für kooperative Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung. Sie begleitet seit vielen Jahren Städte bei ihrer Transformation.
Es sprechen:
Stefanie Timm (Amtsleiterin Bau und Ordnung Recknitzt-Trebetal) & Sofie Wagner (Projektleitung „Tribsees Zukunft gestalten“ / Ton Matton)
Moderation: Siri Frech
(Infos: https://sirifrech.de)

Ort: Rathausssaal Demmin
Datum: Montag, den 15.11.2021
Zeit: 17:00 Uhr- ca. 19:00 Uhr
Eintritt frei

Demminer Gespräche Vol. 3: Demmin und die Bedeutung von Heimat

Die Demminer Gespräche gehen in die dritte Runde.
Historiker Christoph Wunnicke und Psychologin Dr. Anna-Konstanze Schröder unterhalten sich mit Moderator Dr. Martin Buchsteiner über die Bedeutung von Heimat. Im speziellen geht es über die Bedeutung von Heimat in Demmin. Welche Möglichkeiten der Identifikation bietet Demmin als Heimatort jenseits des „45er Traumas“? Wo sind neue Deutungen und Erzählungen möglich und nötig? Und welche Grenzen setzt ihnen die Geschichte?

Ort: Alter Rathausssaal Demmin
Datum: Donnerstag, den 18. November 2021
Zeit: 18:00 Uhr
Eintritt frei

Theaterstück GEISTER UNGESEHEN in Demmin

Wir haben es endlich geschafft und bringen das Theaterstück „GEISTER UNGESEHEN“ nach Demmin! Das Stück ist eine multiperspektivische Theaterperformance an der Schnittstelle von Film und Bühne. Das Projekt setzt sich dokumentarisch/ künstlerisch mit den Geschehnissen in Demmin Ende des 2. Weltkrieges auseinander, die nach Einzug der russischen Armee zu einem Massensuizid führten, der zwischen 600 und 1500 Menschen das Leben kostete. Heute werden diese Tage im Mai 1945 von Neonazis für einen Aufmarsch zum Gedenken der letzten „Gefallenen“ für Adolf Hitler funktionalisiert. Wie geht eine Stadt wie Demmin mit dieser Historie um, was macht solch eine Geschichte mit einer Stadt, wie war es nach dem Krieg, nach der Wende und wie ist es jetzt? All das wird, neben der eigenen Auseinandersetzung der Performer:innen mit interfamiliären transgenerativen Traumavererbungen, in diesem Stück verhandelt.

Das Stück vom Analogtheater Köln hat mehrere Preise gewonnen! Weitere Infos findet ihr hier.

Ort: beermann arena Halle 3
Datum: Samstag, den 06.11.2021 
Einlass ab 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 15,00 Euro
Reservierung: info@t30-demmin.de

Stimme für deine favorisierten Ideen ab

Der T30 e.V. Demmin hat im Rahmen des Projektes LandKULTUR einen Wettbewerb der Ideen ausgerufen. Ziel ist es, kulturelle Projekte, die lokalen Zielgruppen zu Gute kommen, finanziell und administrativ in deren Umsetzung zu unterstützen.

Bis zum 11.07.2021 konnten Ideen eingereicht werden, die ein Stück Demmin verkörpern und wohltuend, weitsichtig und gemeinnützig sind. Eine Jury prüfte die Ideen auf Umsetzbarkeit.

Ab sofort bis zum 30.08.2021 könnt ihr für eure favorisierte Idee in einer der drei Rubriken #meinKULTURWUNSCH, #meinJUGENDWUNSCH & #meinSTADTWUNSCH abstimmen.

Weitere Infos zu den Ideen erhaltet ihr hier.
Direkt zum Online-Voting kommt ihr hier.
Wer gerne per Zettel und Stift abstimmen mag, der kann gerne zur Treptower Strasse 30 kommen.